Pfadfinder auf Hüttenfreizeit
Geschrieben von: Jochen Schmutz   
Sonntag, 03. März 2013 um 17:43

 

Zu Beginn der kälteren Jahreszeit gehen die Villinger Georgspfadfinder traditionell auf ihr gemeinsames Hüttenwochenende. Unter dem Motto "Wie die wilden Rittersleut“ trafen sich rund 50 Kinder und Jugendliche mit ihren Gruppenleitern auf der Bernhardhütte in Unterkirnach.

Nach kurzer Anfahrt bezogen die Kinder in Windeseile ihre Zimmer. Die Großen halfen vorbildlich den Kleineren beim Beziehen der Betten. Das Küchenteam zauberte gleich am ersten Abend seine berüchtigten Spaghetti mit Bolognese Soße. Nach der ersten aufregenden Nacht, für manches Kind die erste ohne Eltern, wurde das Frühstück von den Jüngsten gerichtet.

Für das geplante Ritterlager hatte sich jede Stufe ein passendes Spiel überlegt. Zuerst musste Baumaterial aus dem Wald gesucht werden. Es galt Katapulte zu bauen, mit denen sandgefüllte Luftballons verschossen werden sollten. Dazu wurde die Gruppe in unterschiedlichste Altersgruppen und Geschicklichkeiten aufgeteilt. Die Schleudern wurde konstruiert und mit Sägen, Beile, Schnur zusammengebaut. Am Ende standen vier ganz verschiedene Geräte auf dem Wettkampfplatz. Vor dem Austesten mussten die Luftballons mit Sand gefüllt werden, was schwerer als gedacht war. Beim anschließenden Lanzenstoßen mussten Ritter und Ritterfräuleins ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Dann waren die Denker dran. Auf der ganzen Burg zur Bernhardstein waren Fragen versteckt, auf denen beispielsweise zu enträtseln galt, wie alt man früher sein musste, um Ritter zu werden. Wölflingsleiter, Martin Kocovski, begeisterte im Anschluss mit einem mittelalterlichen Tanzkurs. Nach der folgenden Ritterdisco vielen die meisten Kinder todmüde in ihre Schlafsäcke.

Auf diesen Moment hatte die Leiterrunde insgeheim gehofft. Sie nutzten die Gelegenheit um Drei von Ihnen, die schon seit einiger Zeit die Gruppenstunden mitgestalten, das offizielle Leiterversprechen abzunehmen. Hierzu hatten sich die Debütanten Marlene Erdel, Michael Willmann und Dietmar Sauter entsprechend vorbereitet. Bei kalten Temperaturen und Lagerfeuer, umrahmt von Fahrtenlieder, wurde in feierlicher Runde das Versprechen zur Aufnahme in die Leiterrunde abgelegt. Die Stammesvorsitzende Marlene Hummel gratulierte zuerst den Dreien und überreichte ihnen das Leiterhalstuch.

 
Friedenslicht 2012
Geschrieben von: Jochen Schmutz   
Mittwoch, 05. Dezember 2012 um 22:18

 
Pfadfinderhochzeit am Jugendzeltplatz
Geschrieben von: Jochen Schmutz   
Dienstag, 22. Mai 2012 um 05:48

 

Ein ganz besonderes Ereignis fand jetzt bei den Georgspfadfindern statt. Die langjährige Stammesvorsitzende Marlene Dreher heiratete Clemens Hummel, mit dem Sie viele Jahre gemeinsam Gruppenstunden, Zeltlager und Wieslefeste organisiert hat.

Die Pfadfinder bereiteten den Beiden daher eine große Hochzeitsüberraschung an ihrem Blockhaus, an deren Realisierung das Hochzeitpaar maßgeblichen Anteil hatte. Nach dem obligatorischen Durchzug unter dem Fahnenspalier, an dem sich spontan auch die Stachigruppe 3 anschloss, wurden sie vom Vorsitzenden des Freundes- und Förderervereins, Dirk Hausmann, gegrüßt. Er überbrachte den Beiden die Glückwünsche ihrer Pfadfinder, verbunden mit der Hoffnung möglichst lange noch mit deren aktiven Mitarbeit im Stamm rechnen zu können.

 


 

 
«StartZurück1234567WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL